Höherversicherung

Umsetzung von tariflichen Altersversorgungsmodellen und individuellen Versorgungsbausteinen

Höherversicherung

Umsetzung von Modellen der Tariflichen Altersversorgung

Tarifliche Altersversorgungsmodelle und die Umsetzung zusätzlicher individueller Versorgungsbausteine können grundsätzlich über die Höherversicherung abgebildet werden. So haben sich bereits über 500 Firmen entschieden, die tarifliche Altersversorgung, insbesondere im Rahmen der Bruttoentgeltumwandlung, über die Höchster Pensionskasse VVaG umzusetzen. Es ist aber auch die Umsetzung der Entgeltumwandlung aus den versteuerten und verbeitragten Bezügen (“Riester-Rente”) möglich.

Praxisbeispiel Höherversicherung

Ein 20 Jahre alter Mitarbeiter aus der chemischen Industrie nimmt an der Entgeltumwandlung teil. Sein Beitrag beträgt 613,55 Euro jährlich. Bei kontinuierlicher Beitragszahlung erreicht der Mitarbeiter eine Anwartschaft auf Altersrente ab Vollendung des 67. Lebensjahres von 1.065 Euro jährlich (ohne Überschüsse, bei Versicherungsbeginn in 2018).

Grundversicherung

Über die Grundversicherung können firmenindividuelle Versorgungssysteme unter einheitlichen Rahmenbedingungen für die gesamte Belegschaft eines Unternehmens umgesetzt werden.

Mehr erfahren

Weiterversicherung

Eine flexible Möglichkeit, erworbene Anwartschaften auf betriebliche Altersversorgung eigenverantwortlich zu ergänzen.

Mehr erfahren

Leistungstabelle

Die Addition der einzelnen Rentenbausteine, die während der Anwartschaftszeit erworben wurden, ergibt die jährliche Altersrente ab dem vollendeten 65. Lebensjahr.

Mehr erfahren

Leistungsrechner

Beispielrechnungen – Leistungen der Höchster Pensionskasse VVaG mit Versicherungsbeginn im Jahr 2018.

Mehr erfahren